Der neue Stampin‘ Up! Papierschneider ist bald erhältlich

Bald wird der neue Papierschneider für alle bestellbar sein. Seit Anfang Oktober konnten wir Demonstratoren das Gerät testen.

Ich konnte mir einen Eindruck machen, nachfolgend die Fakten und mein persönlicher Eindruck.

Die Fakten

PAPIERSCHNEIDEMASCHINE
152392 | 30,00

  • 15-3/8″ x 8″ x 1/2″ (39 x 20,3 x 1,3 cm)
  • ausgeklappt 43,6 cm – satte 7,1cm mehr
  • enthalten sind 1 Schneide- und 1 Falzklinge
  • Ersatzschneideklingen gibt es ab Januar 2020 im 4er Pack für 14,50 €
  • die neuen Schneideklingen passen nicht in den alten
  • Lineal und Maßeinteilungen mit stabilem Plastiküberzug zum Schutz vor Abnutzung
  • Pfeil am Klingenschieber zum präzisen Messen.
  • mit Raster auf der rechten Seite zum Schneiden schmaler Streifen.
  • enthält Maße im metrischen System und in Zoll, oben, unten und zusätzlich in der Mitte, was ich sehr praktisch finde.
  • Schutzfolien sind auf der Auflage und auf dem Seitenarm. Diese könnte man erstmal drauf lassen, weil sie gar nicht aufträgt. Ich habe sie abgezogen.
  • großer Vorteil: zwischen Auflage und Seitenarm geht die Skalierung weiter.
  • mit Möglichkeit zum Aufhängen
  • die Falzlinien sind schmaler
  • es gibt eine Erhöhung an der Seite, an der man das Papier bei 6 Zoll anlegen kann

Mein persönlicher Eindruck

Auf dem ersten Blick wirkt er leichter und weniger stabil. Das hat sich aber bei den ersten Anwendungen nicht bewahrheitet. Ich finde ihn kompakter, handlicher, weniger klapprig. Er hat kein Fach zum Verstauen von Kleinkram, dadurch ist er deutlich schmaler und leichter.

Die Schneideklinge und die Falzklinge gleiten leichtgängig .

Die Schneiderille ist fest in die Papierschneidemaschine integriert und aus Hartplastik. Der super Vorteil ist, dass die Rille tiefer ist und damit die Klinge tiefer gehen kann ohne, dass die Klinge unten anstößt und unscharf werden könnte. Die Klinge ist auch länger. Diese Kombination führt dazu, dass mehr als ein Blatt geschnitten werden kann. Ich habe flüsterweißen Farbkarton vierlagig geschnitten und die Klinge ging durch wie Butter.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Einrasten der Führungsschiene. Der große Vorteil: hast du einmal versucht, mit dem alten Papierschneider von einem 3 cm breiten Stück Farbkarton ein 1 cm breites Stück abzuschneiden? Wenn nicht, dann probier das mal aus. Du wirst feststellen, dass es schwierig ist, das Stück gerade abzuschneiden, weil man das schmale Stückchen nicht gerade halten kann. Die neue Papierschneidemaschine hat oben an der Auflagefläche und an der Schneideschiene an zusätzliche Erhebungen, die genau dieses Wegwackeln der kleinen Stücke verhindert. Top!

Mein Angebot:

Die Schneideklingen sind wirklich gut und langlebig. Die mitgelieferte Klinge wird meiner Erfahrung nach bis Januar 2020 locker durchhalten.
Sollte dies widererwartend nicht der Fall sein, bekommst du eine Ersatzklinge kostenlos von mir! Voraussetzung dafür ist, dass du die neue Papierschneidemaschine bei mir gekauft hast und bitte folgende Hinweise bei der Nutzung beachtest:

  • die Schneideklinge nur für Papier/Farbkarton verwenden.
  • durch schneiden von Folien, Glitzerpapier oder sogar Graupappe kann die Klinge extrem schnell stumpf werden. Nutze dafür einen Hebelschneider, eine entsprechende Schere oder den alten Papierschneider mit einer alten Klinge.

Die Nutzung ist vergleichbar wie mit einer guten Stoffschere, die man auch nicht für anderes verwenden sollte, außer Stoff.

Es wurde meiner Meinung nach ein würdiger Nachfolger gefunden und ich bin sehr zufrieden mit der neuen Papierschneidemaschine. Hast du Fragen dazu? Ich beantworte sie dir gerne.

Mach’s Dir schön!


Du möchtest etwas bestellen?
Informationen findest du unter Bestellmöglichkeiten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*